EMA / Video

Videosysteme ermöglichen eine breite Anwendung sicherheitstechnischer Anforderungen.

Vom einfachen Digitalen Türspion bis zum autonomen Gebäudeleitsystem mit Tracking- Funktion und automatischer Alarmweiterleitung ist alles möglich.

Erschwingliche Digitale Bildspeicher halten Vorgänge sekundengenau abspielbar auf lange Zeit vor. Die Kameras gibt es von ganz klein mit Linsendurchmessern von unter einem Millimeter bis hin zu allwettertauglichen Aussenkameras mit Heizung und Infrarot-Werfern.

Lichtempfindliche Chips und eine leistungsfähige Mikroelektronik sorgen dafür, dass Kameras nicht nur Geschehnisse wiedergeben, sondern erst Bewegung ab einer definierbaren Objektgröße auslösen und nachgeschaltete Alarmeinrichtungen aktivieren.

Für eine Solaranlage hat die Firma Neuron ein motorgesteuertes Mehrkamerasystem projektiert, das in Verbindung mit einer Perimeterüberwachung, d.h., Zaunüberwachung durch eingeflochtenen kapazitiven Zweidraht, sich automatisch auf den entsprechenden Sektor einstellen konnte.

Für die Planung, Projektierung und den anschließenden Betrieb gelten:

Harte Faktoren

  • TCP/IP fähig
  • fernprogrammierbar
  • in GLT integrierbar

Weiche Faktoren

  • 19" Einschubtechnik